Presse

Vortrag von Universität und Konfuzius Institut zu Wechselbeziehungen zwischen moderner chinesischer und westlicher Malerei stieß auf große Resonanz

Am Dienstag, 29. Mai, sprach der chinesische Kunsthistoriker der Tsinghua Universität Beijing, Prof. Dr. Chen Chiyu, in den Räumlichkeiten des VolksbankForums am Neuen Platz über die Wechselbeziehungen zwischen der chinesischen und westlichen Malerei des 20. Jahrhunderts. Veranstaltet wurde der öffentliche Vortrag von Prof. Dr. Eva-Maria Seng, Inhaberin des Lehrstuhls für Materielles und Immaterielles Kulturerbe an der Universität Paderborn, in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius Institut (KI) Paderborn. Die Veranstaltung wurde sowohl, was den Veranstaltungsort, als auch, was den Rahmen angeht, zudem von der VerbundVolksbank OWL unterstützt.

Wie Paderborner in China Geschäfte machen

Praktiker berichten bei den Chinesischen Kulturtagen in Paderborn von Fallstricken und Fettnäpfchen für deutsche Unternehmen. Wer sich nicht vorbereitet, hat schon verloren.

Auftakt der Kulturtage mit Festakt im Paderborner Rathaus

Exotisch fern und zugleich insbesondere durch das Konfuzius-Institut in Paderborn auch nah. Bei den ersten chinesischen Kulturtagen in Paderborn möchte China seine alte Kultur und zugleich seine modernen Seiten präsentieren.